Reisen mit Sinnen
01.12.2020

Meine erste Begegnung mit der Wassergöttin Mami Wata

Kai Pardon über seinen Besuch in unserem neuen Eco-Resort auf den Kapverden

Mami Wata ist eine afrikanische Wassergöttin, der sowohl Schönheit als auch heilende Kräfte nachgesagt werden. Sie ist seit Jahrhunderten in Westafrika zuhause. Und nun hat Sie ihr neues Zuhause auf Santo Antão gefunden

Von ein paar Wochen bin ich – trotz Corona und Reisewarnungen – auf die Kapverden gereist. Dort auf meiner Lieblingsinsel Santo Antão entsteht unser Mami Wata Eco Village.

Es ist seit langen unser Traum, dort auf den Kapverden eine besondere Unterkunft zu planen und zu bauen. Das Grundstück haben wir bereits vor etwa acht Jahren gekauft. Es ist kein klassisches Baugrundstück. Es ist vielmehr ein Berg, der zur Steilküste hin ausläuft, die selbst etwa fünfzig Meter fast senkrecht über dem Atlantik schwebt. Es ist gigantisch. Über 50.000 qm steiles Land mit Felshängen. Unser Traum war es, dort ein Eco-Resort zu errichten, das wie ein kapverdisches Dorf aussieht.

Zuerst musste das Gelände, wie es schon seit Jahrhunderten üblich ist, mit Natursteinmauern terrassiert werden. Allein das hat fünfzehn Monate gedauert. Über zwanzig Menschen aus den Nachbardörfern haben dies nach den Plänen unseres Architekten traditionell mit einfachsten Mitteln umgesetzt. Was für eine harte Arbeit. Aber zwanzig Männer aus abgelegenen Dörfern Santo Antãos hatten Arbeit für viele Monate. Nun, fast drei Jahre später, stehen die meisten Häuser und viele der Terrassen werden schon bewirtschaftet. Es wachsen bereits Bougainvilleas, Papayas, Palmen und vieles andere mehr. Auch fast 1.000 Weinstöcke stehen auf dem Land. In zwei Jahren produzieren wir den ersten Vino Branco Mami Wata. Und was besonders wichtig ist: In ein paar Monaten werden wir unser Eco-Resort eröffnen!
 


Als ich im Mami Wata Ecovillage angekommen bin, stellten sich sofort Glücksgefühle ein. Was für ein grandioses Projekt. Es wird für das gesamte Land ein Leuchtturmprojekt sein. Das erste Eco-Hotel der Kapverden steht im absoluten Kontrast zu den auf den Insel Sal und Boavista entstandenen All-Inclusive Hotels, die nur einen Zweck haben: Profit! Wir besitzen einen eigenen Brunnen, nutzen die Energie unserer Fotovoltaik-Anlage und führen das Brauchwasser, nachdem es gefiltert wurde, unseren Gärten zu. Zudem werden wir Weiterbildungs-Workshops für Kapverdier anbieten.

Ich habe drei Nächte dort in einem zukünftigen Hotelzimmer geschlafen. Es war unglaublich, mit dem Konzert der Wellen einzuschlafen und morgens nach dem Sonnenaufgang wach zu werden. Die umliegenden schroffen Berge lagen in einem warmen und weichen Licht. Ich konnte mir vorstellen, wie es sein wird, wenn unsere Gäste dort sind und von ihren in den Terrassen liegenden Bungalows zum Frühstücken ins Restaurant über dem Atlantik schlendern. Da ging mir wieder ein Gedanke durch den Kopf: „Machen ist doch viel geiler als wollen“.

Ich freue mich darauf, Sie im Mami Wata zu treffen. Alles Gute Ihnen, bis bald und bleiben Sie gesund.
 


Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

25.02.2021, 11:25

Ich ersehe in keiner Schilderung, wo sich das Eco Village auf der Insel Santo Antao befindet, da ich ja schon einmal dort war, die schlechte Straßenverbindungen kennengelernt habe und das Geruckel auf einem Pickup aber nicht erleben möchte.

>> Antwort der REISEN MIT SINNEN-Redaktion: Vielen Dank für Ihren Kommentar und Ihre Frage nach der Lage des Hotels. Das Mami Wata liegt im Ort Cha de Igreja. Die Straße besteht zum Teil aus Kopfsteinpflaster, der Rest ist aber asphaltiert. :)

18.12.2020, 09:13

Hallo Kai,

ich verfolge dein/euer Projekt schon einige Zeit und freue mich für euch mit, dass das Gelingen vor der Vollendung steht. Das was noch fehlt sind Gäste und Interessierte , zu denen auch ich gehöre. Sobald die Möglichkeit besteht, werden wir einige Wochen/Zeiten dort verbringen.
Euch und dir ein schönes Weihnachten als auch alles Gute im kommenden Jahr und darüber hinaus.
Liebe Grüße auch an das Team - Evi Michael Lehmann

17.12.2020, 19:49

Lieber Kai,
ich erinnere mich immer mit einem Leuchten an unsere Pionierrreise damals nach Antao- was für ein Geschenk.
Ich freue mich für Dich, dass Du dieses Projekt umgesetzt hast- und ich werde, wenn alles gut läuft- wie Jandiro immer sagte:
fkack deus- wenn Gott es will- gerne Gast in Deinem neuen Domizil sein.
Nun wünsche ich Dir/ Euch allen aus tiefstem Herzen alles Gute, eine besinnliche Weihnachtszeit- und ein gesundes und friedliches neues Jahr.
Sei herzlichst umarmt
Claudia-Maria

17.12.2020, 03:33

Lieber Kai. Ich durfte dich vor ca 2 jahren anlässlich einer expedientenreise kennenlernen und dein grossartiges projekt vor ort anschauen. Da war nur geröll zu sehen, konnte mir aber eure vision bildlich vorstellen. Und nun deine fotos hier zu sehen - einfach wunderbar! Hut ab vor deiner ausdauer und deinem engagement. Es wird eine erfolgreiche geschichte werden! Seit ich beruflich mit den kapverden in Berührung gekommen bin, trage ich das land in meinem herzen. Bei meiner nächsten reise werde ich mami wata sicher besuchen. Alles gute, Carmine

03.12.2020, 16:17

Wie wunderbar !!
Danke für dieses Engagement.
Ich freue mich mit diesem Meeresrauschen einzuschlafen.

03.12.2020, 15:24

gibt es schon Preise für nächstes jahr - es soll ja wohl Ende Mai 2021 eröffnet werden....
wieviele Bungalows sind es genau? Ich fände das ganz interessant um eine Yoga und Wanderreise auf zulegen.... liebe Grüße Carla

03.12.2020, 14:08

Liebe Frau Şenyüz,

vielen Dank für Ihre lieben Zeilen zu unserem Herzensprojekt. Ihre Begeisterung war durch Ihre Worte zu spüren. Wir planen die Eröffnung gegen Ende März / April, daher ist der 04.04. noch ein wenig zu früh für eine mögliche Übernachtung.

Gerne gebe ich Ihnen Bescheid, sobald Mami Wata offiziell eröffnet hat und wir Gäste empfangen können. Übrigens finden Sie die Unterkunft auch in einigen unserer Gruppenreisen integriert (Kapverden – Best of Schatzinseln, Kapverden – Best Selection oder Kapverden – Cultura e Musica Real). Vielleicht haben Sie Lust, die Kapverden unter qualifizierter deutschsprachiger Reiseleitung in einer kleinen Gruppe kennenzulernen.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit, bleiben Sie gesund.

Liebe Grüße
Ebru von REISEN MIT SINNEN

03.12.2020, 09:19

Hallo an alle Sinne,
Ich finde dieses Projekt grossartig und möchte unbedingt dabei sein wenns mit dem Bewohnen los geht. Nichts ist schöner als mit Meeresrauschen einschlafen zu können.
Meinen Sie dass man dort um den 4.4 schon urlaub machen kann?
Ansonsten sagen Sie mir bitte direkt bescheid, sobald das Dorf öffnet und gebucht werden kann.
Vielen dank und weihnachtliche Grüsse aus einem heute regnerischen Köln
Biggi Şenyüz

Kontakt

+49 (0)231 589792-0 info@reisenmitsinnen.de