Eine bunte und geschäftige Straße in Vietnam.

Vietnam-Reisen

Vielfalt, Freundlichkeit und Pho

Modern und meditativ, dörflich und urban – Vietnam besticht durch seine Vielfältigkeit und grandiose Natur. Ob mit der Rikscha durch die Stadt oder mit dem Boot durchs Mekong-Delta – der südostasiatische Staat bietet Einiges, was das Reiseherz höherschlagen lässt, nicht zuletzt eine hervorragende Küche: Kosten Sie auf Ihrer Vietnam-Reise die hier frisch gedrehten Sommerrollen und die typische Phở-Suppe. Sie werden aus dem Schwärmen nicht mehr herauskommen.


Unsere Vietnam-Reisen


Maßgeschneidert & individuell

Wer hat eigentlich gesagt, dass das Leben kein Wunschkonzert sei?

 Sie wollen die Kapverden zu Fuß erleben oder den Kilimanjaro beisteigen, an allen Reisfeldern Vietnams entlang radeln und in Uganda die Gorillas bestaunen? Bei einer nur für Sie gestalteten Reise bringen Sie Ihre Vorstellungen und Reisewünsche mit in die Reiseplanung ein und sind mit Ihrem persönlichen lokalen Guide, Ihrem Driver-Guide oder per Mietwagen unterwegs.

Wie beim Schneider stecken wir die Nadeln ab, Sie brauchen nur noch hinein zu schlüpfen in Ihr maßgeschneidertes Reiseerlebnis. Sagen Sie uns, wann es losgehen soll und wohin. Alles andere ist in besten Händen.

Zum Wunschreiseformular


Aus der REISEN MIT SINNEN-Welt

Wir sitzen in einem kleinen Boot - die Sonne ist kurz vorm Untergehen, der Himmel färbt sich rot - und überqueren den scheinbar langsam dahinfließenden Mekongarm auf dem Weg zu unserer Reisbarke. Dort heißt es erst mal Schuhe ausziehen und von der Crew einen erfrischenden Limonensaft entgegennehmen. Schon sind die Leinen los - unseren geruhsame Mekong Kreuzfahrt kann beginnen.

– Charlotte Breinersdorf, Reiseleiterin

Nachmittags ist der Markt von Hoi An ruhig geworden, Frauen dösen hinter Bergen von Nudeln, den Reishut auf dem Gesicht. Da höre ich Musik - mitten im Fischmarkt, umgeben von Plastikeimern mit Aalen, Fröschen und Fischen feiern die Marktfrauen ein ausgelassenes Fest. Und es dauert nicht lange, bis mich eine Frau mit Lachfalten und Gummistiefeln in die Runde zieht...

– Monika Prokisch, Reiseleiterin

Die Reise "Begegnungen in Augenhöhe" besticht durch ihre unglaubliche Mischung an Aktivitäten, Kultur und Genuss. Die Übernachtung auf der Mekongdschunke ist mein absolutes Highlight.

– Mathias Petersdorf, Reiseleiter


Mehrere Boote fahren auf einem Fluss im Nationalpark in Vietnam.

Land & Leute

Zu Recht gehört Vietnam heute zu den schönsten Ländern Asiens. Über Jahrtausende hinweg wurden alte Kulturdenkmäler durch Moos und Patina entdeckt. Doch gemeinsam mit dem aufkommenden Tourismus stieg auch das Interesse an diesen außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten wieder an. Heute präsentieren sich die alten Denkmäler als wichtigste Ausflugsziele des Landes.

Kaum ein Land befindet sich in diesen Tagen so deutlich auf dem Weg zwischen Vergangenheit und Aufbruch wie dieses. Während die Kulturdenkmäler an die Geschichte erinnern, zeigt sich in den Straßen Saigons und Hanois bereits das moderne Leben. Mit großen Schritten hat es in den letzten Jahren Einzug gehalten. Reisende werden von atemberaubenden Nationalparks mit beispielloser Artenvielfalt und Naturschätzen in den Bann gezogen. Ein Höhepunkt ist die Ha-Long-Bucht. Sie liegt im Norden des Landes und wird von der UNESCO geschützt.

Im Süden gehört das Mekongdelta zu den bekanntesten Zielen der Urlauber. Zwischen der Ha-Long-Bucht im Norden und dem Mekongdelta präsentieren sich insgesamt 3200 Kilometer Küste. Immer wieder zeigen sich entlang dieser Inseln verschiedenster Größe und Badestrände. Aber auch die Hideaways haben sich zu einem Wahrzeichen des Landes entwickelt. Noch immer wird das Bild der Städte durch die beeindruckenden Kolonialbauten geprägt. Verwitterte Villen, die in sanften Ockertönen gehalten sind, wechseln sich mit schattigen und ebenso saftig grünen Alleen ab.

Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse in Vietnam

  • Mekongdelta: Genießen Sie das ländliche Flair dieser Reiskammer des Landes bei einer gemächlichen Fahrt per Zweirad auf den autofreien Pfaden zwischen Reisfeldern, Kanälen, Mini-Manufakturen und Obstplantagen.
  • Saigon und Hanoi: Erleben Sie Tradition und Moderne beim morgendlichen Tai Chi am See oder einer Blindenmassage oder auch im Gespräch mit einem Künstler oder Musiker.
  • Kulinarische Genüsse: Ob Phở-Suppe bei Madame Tu, Elefantenohrfisch oder in einem Kochkurs selbst mit kreiertes Mahl – Vietnams Küche ist einfach köstlich!
  • Ob Mekong oder Halongbucht: Lassen Sie sich nicht den Zauber eines Sonnenaufganges und das Vorbeigleiten von Wasser, Inseln und Ufer von Bord eines traditionellen Schiffes entgehen.
  • Pu Luong-Nationalpark: Noch ist es ein Geheimtipp! Wandern von Dorf zu Dorf in den bewaldeten Bergen zwischen Wasserrädern, Reisfeldern und Pfahlhäusern.
Zwei Hausboote mit dekorierten Verandas auf den Gewässern des Mekongdeltas.
Mutter fährt mit ihrem Kind auf dem Fahrrad in einem Dorf im Mekongdelta.
Gebäude aus der Kolonialzeit in Vietnam am geschäftigen Straßenrand.
Vietnamesin mit Kegelhut lächelt auf einem Markt in die Kamera.
Ananas zuhauf gestapelt in einem Container.
Gemüseverkäufer mit Kegelhut und viel grünem Gemüse auf dem Markt.

Vietnam Wetter & Klima

In Vietnam gibt es zwei Klimazonen. Im Norden herrscht subtropisches Klima, im Süden tropisches Klima.

Im Norden gibt es zwei Jahreszeiten: Der Winter geht etwa von November bis April. Dann kann es teilweise auch richtig kalt werden. Die trockenste Zeit ist zwischen Dezember und März. Der Sommer dagegen ist heiß und gleichzeitig auch Regenzeit. Im Bergland ist es grundsätzlich kälter als im Tiefland. Im Winter können dort die Temperaturen manchmal bis nahe null Grad sinken.

Auch im Süden unterscheidet man zwischen zwei Jahreszeiten. Der Sommer beginnt im Dezember und dauert bis Mai an, darauf folgt die Regenzeit (Juni bis Oktober), in der es phasenweise starke Regengüsse gibt. Das ganze Jahr über ist es relativ heiß, die Luftfeuchtigkeit ist ziemlich hoch und auch während der trockeneren Monate fallen immer wieder kurze Schauer.

Wann ist die beste Reisezeit für Vietnam?

Die beste Reisezeit für Vietnam ist von November bis Anfang März.

Essen & Trinken in Vietnam

Vietnam bietet viele kulinarische Köstlichkeiten. Zahlreiche Garküchen – unter freiem Himmel – laden Sie durch die köstlichen Gerüche zum Essen ein.

Die vietnamesische Küche ist selten zu scharf für den Gaumen eines Europäers, wie manche anderen südostasiatischen Küchen. Jede Region und jede Bevölkerungsgruppe hat ihre eigenen kulinarischen Spezialitäten, die auch einem Europäer munden.

Das typisch vietnamesische Frühstück besteht aus einer Suppe mit Reis- oder Weizennudeln, Kräutern, Hühner- oder Rindfleisch und Fleischbrühe. Zum Mittag- und Abendessen dominiert der Reis. Die Beilagen variieren zwischen Fleisch, Fisch und Gemüse. Zum Abschluss folgt eine weitere Suppe. Oft gibt es ein Baguette, eine Hinterlassenschaft der Franzosen, dazu. Die Vietnamesen essen mit Stäbchen. Generell ähnelt das Essen der chinesischen Küche. Zum Nachtisch gibt es meist Obst oder sehr süßen Kuchen aus Teig oder Klebreis.

Wegen der starken Sonne und den Temperaturen sollten Sie viel trinken, am besten Mineralwasser und Tee. Trinken Sie generell nur abgefülltes Wasser und achten Sie bei Flaschenwasser auf die Originalverschlüsse. In Flaschen abgefülltes Trinkwasser gibt es überall zu kaufen, genauso wie die bekannten Soft Drinks und süße Limonade. Sehr zu empfehlen ist das Kokosnusswasser, das man aus der Kokosnuss selbst schlurfen kann. Das vietnamesische Bier ist unter Einheimischen beim Essen und in Kneipen recht beliebt, schmeckt für den deutschen Gaumen allerdings etwas wässrig.

Die Speisen werden unter hygienischen Bedingungen zubereitet. Mit ungeschältem Obst oder Salat und Eiswürfeln in Getränken sollten Sie allerdings vorsichtig umgehen.

Praktische Reiseinformationen für Vietnam

Sicherheit

Vietnam ist seit vielen Jahren politisch stabil und ein recht sicheres Reiseland. Dennoch möchten wir Sie auf ein paar Dinge hinweisen:

  • Zum Schutz auf Ihrer Reise empfiehlt es sich die gängigen Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten und beispielsweise nachts in Städten nicht alleine durch menschenleere Gassen zu gehen.
  • Beim Besuch von Märkten, Busplätzen und anderen stark frequentierten Orten sollte man sich vor Taschendieben in Acht nehmen. Tragen Sie Ihre Wertsachen nah am Körper oder deponieren Sie sie sicher im Hotelsafe.
  • Nehmen Sie eine Fotokopie Ihres Reisepasses und der wichtigsten Dokumente mit. Bei Verlust der Reisedokumente ist es dann leichter, Ersatz zu beschaffen. Bewahren Sie diese Kopien in Ihrem Gepäck, getrennt von den Originalen, auf.

Detaillierte Informationen zur aktuellen Sicherheitslage im Land erfahren Sie unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/vietnam-node/vietnamsicherheit/217274 und natürlich auf Nachfrage direkt bei uns.

Sprache und Kultur

Die Landessprache in Vietnam ist Vietnamesisch. Aufgrund der französischen Vergangenheit ist Französisch bei der älteren Generation weit verbreitet. Englisch wiederum sprechen eher die jüngeren Vietnamesen und es werden von Tag zu Tag mehr, die diese wichtigste „Weltwirtschaftssprache“ beherrschen.

Im Umgang mit Touristen und anderen internationalen Gästen wird Englisch gesprochen. Insbesondere in Touristenorten und den großen Städten des Landes ist die Kommunikation auf Englisch fast problemlos möglich. In abgelegenen Orten kann es dagegen schwieriger sein, englische Gesprächspartner zu finden.

Visum und Einreise

Für einen Aufenthalt bis 15 Tage benötigen Deutsche kein Visum mehr. Für die visumfreie Einreise bis zu 15 Tagen sollte ein noch mindestens sechs Monate gültige Reisepass und ein Ausdruck des Rückflugtickets mitgeführt und bei Einreise vorgelegt werden.

Eine erneute visumfreie Einreise ist erst wieder möglich, wenn seit der letzten Ausreise aus Vietnam 30 Tage vergangen sind.

Bei einem längeren Aufenthalt benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsangehörige für die touristische Einreise einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass und ein Visum, das bei den zuständigen Vertretungen beschafft werden kann.

Gesundheit

Impfungen

Es sind für Vietnam keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen wird von den Tropeninstituten eine Impfung gegen Tetanus, Polio und Hepatitis A. Zu prüfen ist deshalb, ob Ihr Tetanusimpfschutz (alle 10 Jahre) noch ausreichend ist, ebenso Ihr Diphtherie- und Polioimpfschutz. Für Aufenthalte über 4 Wochen kann eine Hepatitis B- und Typhus- Impfung sinnvoll sein. Bitte lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt oder Tropeninstitut über für Sie eventuell sinnvolle Impfungen/Auffrischungen und Prophy-laxe-Maßnahmen beraten.

Die beste Malaria-Prophylaxe ist ein entsprechendes Verhalten in Risikogebieten. Besondere Vorsichtsmaßnahmen sind zum Sonnenuntergang und abends nötig.

Reiseapotheke

Eine kleine, wirkungsvolle Reiseapotheke mit Mitteln gegen Magenverstimmungen, Durchfall, Sonnenbrand sowie ein Mückenschutzmittel und Pflaster sollten in jedem Fall dabei sein.

Sonnenschutz

Achten Sie auf ausreichenden Sonnenschutz!

Für detaillierte Informationen besuchen Sie bitte die Seite des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) oder wenden sich an Ihren Tropenmediziner.

Währung

Die Währung in Vietnam ist der Dong (VND). In dieser Währung gibt es nur Scheine, keine Münzen. In fast allen Wechselstuben können Sie EURO eintauschen. Dollar sind, vor allem im Süden, sehr beliebt und es ist möglich Mietwagen und Hotels in Dollar zu bezahlen. Idealerweise sollten Sie eine Kreditkarte (mit PIN) mitnehmen, da das Geldabheben am Automaten mit der Maestro-Karte nur in größeren Städten möglich ist. Von der Verwendung von Reiseschecks wird abgeraten. Lassen Sie sich von Ihrer Bank zu Hause keine US$ Banknoten in schlechtem Zustand geben, die werden Sie in Vietnam schlecht los. Für Trinkgelder und kleinere Einkäufe sollten Sie stets kleine Dong-Noten parat haben.

Stromspannung

Die Stromspannung beträgt 230 – 240 V Wechselstrom. Europäische Flachstecker passen in die dreipoligen Steckdosen, nicht jedoch Schukostecker mit dicken Kontaktstiften.


Diese Reiseziele könnten Sie auch interessieren

Kontakt

+49 (0)231 589792-0 info@reisenmitsinnen.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis bieten zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos
OK