Wanderweg mit Hortensien auf Sao Miguel auf den Azoren.

Azoren-Reisen

Inselhopping und Walgesang

Reisen Sie mit uns auf die Azoren und erleben Sie vulkanisch geprägte Landschaften, verträumte Kraterseen und grüne Berge, die im Kontrast zum tiefblauen Atlantik stehen. Ganz gleich, welche Art von Azoren-Urlaub Sie bevorzugen: Sei es eine Rundreise mit Inselhopping in einer Kleingruppe, eine Individualreise mit Mietwagen oder eine Wanderreise – unsere Azoren-Reisen werden Sie sicher begeistern!


Unsere Azoren-Reisen


Maßgeschneidert & individuell

Wer hat eigentlich gesagt, dass das Leben kein Wunschkonzert sei?

 Sie wollen die Kapverden zu Fuß erleben oder den Kilimanjaro beisteigen, an allen Reisfeldern Vietnams entlang radeln und in Uganda die Gorillas bestaunen? Bei einer nur für Sie gestalteten Reise bringen Sie Ihre Vorstellungen und Reisewünsche mit in die Reiseplanung ein und sind mit Ihrem persönlichen lokalen Guide, Ihrem Driver-Guide oder per Mietwagen unterwegs.

Wie beim Schneider stecken wir die Nadeln ab, Sie brauchen nur noch hinein zu schlüpfen in Ihr maßgeschneidertes Reiseerlebnis. Sagen Sie uns, wann es losgehen soll und wohin. Alles andere ist in besten Händen.

Zum Wunschreiseformular


Aus der REISEN MIT SINNEN-Welt

Wir genossen es, mal abseits der Touristenpfade zu wandern,  azoreanisches Essen zu genießen, die Besonderheiten der Inseln zu entdecken und den Vorträgen der lokalen Guides zu lauschen.

– Petra & Martin Schmitt, Reisegäste

Auf Flores scheint alles noch etwas grüner, noch etwas imposanter zu sein. Die Wasserfälle, die sich 100 Meter tief die Berghänge runter stürzen, stehen im Gegensatz zum unbewohnten Hochland mit stillen Kraterseen.

– Anja Seelheim, Reisegestalterin

Das Highlight war für mich die Besteigung des Pico. Anstrengend und schweißtreibend war der Aufstieg, doch die Freiheit oben am Gipfel über den Wolken fühlte sich grenzenlos an.

– Tanja Hausmann, Reiseleiterin


Wanderer gehen auf einem Wanderweg im Wald auf den Azoren.

Land & Leute

Weit ab vom europäischen Festland präsentiert sich mit den Azoren ein spannender Inselarchipel mit abwechslungsreicher Natur, vielseitigen Sehenswürdigkeiten und ungewöhnlichem Abenteuercharakter. Die Azoren gelten als wahres Wanderparadies. Der Wechsel zwischen unterschiedlichen Landschaftszügen macht die Inseln bei Wanderern so begehrt. Sattes Grün begleitet durch Täler und führt auf überraschend hohe Gipfel. Sie sind die höchsten des Mittelatlantischen Rückens.

Immer wieder ergeben sich auf den Azoren Möglichkeiten für eine Verschnaufpause. Von zahlreichen Punkten aus bietet sich ein wunderschöner Blick auf die Weite des Ozeans. Das Wanderwegenetz der Azoren ist gut ausgebaut. Kilometerlang führen die zahlreichen Wege über die Inseln und präsentieren Impressionen, die bei Reisen mit dem Auto nicht erlebbar sind.

Durch ihre abgeschiedene Lage inmitten des Ozeans haben sich die Azoren bis heute ihren atemberaubenden Charakter bewahrt. Es sind besondere Eigenheiten, die sich die Inseln in all den Jahren erhalten konnten und die dazu beitrugen, ein Landschaftsbild zu zeichnen, dass außergewöhnlicher kaum sein könnte. Insgesamt sind die Inseln rund 1500 Kilometer von Europa entfernt. Die Entfernung zu Nordamerika liegt sogar bei 3500 Kilometern.

Der Archipel umfasst neun Inseln unterschiedlicher Größe. Durch die enormen vulkanischen Kräfte wurden grandiose Landschaften geformt, die mit ihrer Natur und Struktur weltweit einzigartig sind. Pflanzen aller Klimazonen können bei einem Besuch der Azoren begutachtet werden. Es ist seit jeher vor allem die großartige Natur, die die Inseln zu einem beispiellosen Highlight macht. Die Einwohner zeichnen sich durch ihre ruhige und besonnene Lebensart aus. Die Atmosphäre von Herzlichkeit und Ehrlichkeit gehört zu den herausstechenden Merkmalen einer Reise auf den Azoren.

Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse auf den Azoren

  • Hawaii meets Irland auf Flores: Lassen Sie sich berauschen von donnernden Wasserfällen, die in hawaiianischer Anmut die Berghänge hinunterstürzen, um dann den Blick über sanfte, grüne Hügel schweifen zu lassen.
  • Vulkanismus für die Sinne auf São Miguel: Hören, sehen und riechen Sie die vulkanischen Aktivitäten in Furnas. Schmecken Sie Cozido, den Eintopf, der in heißer Erde kocht, und fühlen Sie das warme, wohlige Wasser der Heilquellen auf Ihrer Haut.
  • Kulinarische Genüsse: … soweit das Auge reicht! Käse und Kaffee auf São Jorge, feuriger „Verdelho“-Wein auf Pico. Auf Wanderungen naschen Sie Orangen, Bananen und Ananas, die hier Dank des Klimas prächtig gedeihen.
  • Sanftes Whale Watching: Wenn die Fluke eines Pottwals sich aus dem Wasser erhebt, bekommen Sie einen Eindruck von der Größe der Meeresgiganten, die vor Pico heimisch sind.
  • Corvo: Kein Stau, keine Hektik – ein bisschen fernab jeder Zivilisation ist die kleinste und isolierteste der Azoreninseln ein Kleinod am äußersten Punkt Europas. Hier finden Sie auch einen der größten Vulkankrater des Archipels.
Reisende blicken auf riesigen Krater auf Faial.
Gruppe beobachtet Delfine vor den Azoren von einem Boot aus.
Reisegruppe wandert an Küste von Sao Jorge.
Eine Reisegruppe auf einer Wanderung in der Vulkanlandschaft von Faial.
Wandergruppe genießt den Ausblick vom Berg Pico.

Azoren Wetter & Klima

In Deutschland werden die Azoren vor allem mit dem legendären Azorenhoch in Verbindung gebracht, das hierzulande für angenehme Tagestemperaturen und Sonnenschein sorgt. Die Inseln selbst präsentieren sich als immergrünes Paradies, das ganzjährig mit milden Temperaturen aufwarten kann. Auch während des Sommers herrschen auf den Azoren keine Extremtemperaturen. Ein klassisches Ziel für den Badeurlaub sind die Eilande jedoch nicht.

Trotz des ganzjährig milden Klimas zeigt sich das Wetter häufig von einer recht sprunghaften Seite. Immer wieder kann es zu schnellen Wetterwechseln kommen. Jeder Tag besteht, so heißt es bei den Einheimischen, aus vier Jahreszeiten. Häufig wird das Seeklima auf den Azoren durch den Golfstrom beeinflusst. Sogar im Sommer gibt es Tage, die durch Regen und Nebel gekennzeichnet sind. Auch typisch für die Azoren sind die markanten Windböen.

Auf den Azoren muss zu jeder Jahreszeit mit Regenschauern unterschiedlichen Ausmaßes gerechnet werden. Immer wieder stauen sich die Wolken über dem Gebirge und regnen schließlich über den Inseln ab. Im Juli ist die regenärmste Zeit, dann sinken die Regentage beinahe auf null.

Im Hochsommer erwärmt sich durch die Kraft der Sonne das Wasser auf angenehme Temperaturen. Beeinflusst durch den Golfstrom erreicht das Wasser bis zu 23 Grad Celsius. Bis zum Herbst kühlt es jedoch wieder langsam ab. Die Temperaturen sinken im Winter nur geringfügig. Meist liegen sie um die Marke von 13 Grad Celsius.

Wann ist die beste Reisezeit für die Azoren?

Die beste Reisezeit für die Azoren ist von Juni bis September. In dieser Periode stabilisieren die nordöstlichen Passatwinde die Wetterlage. Sie vertreiben die Wolken über den Azoren und sorgen für strahlenden Sonnenschein.

Auch in der Hauptsaison steigen die Temperaturen nur selten über die Marke von 25 Grad Celsius, sodass die Wärme angenehm bleibt. Jedoch sorgt die hohe Luftfeuchtigkeit hin und wieder für drückende Schwüle und macht Aktivitäten schwer.

Essen & Trinken auf den Azoren

Die azoreanische Küche ist eher einfach. Empfehlen lassen sich natürlich alle Fischgerichte, da diese immer frisch und äußerst schmackhaft sind. Außerdem gibt es eine kleine Auswahl an Fleischgerichten. Unbedingt probieren sollten Sie die Käsespezialitäten der verschiedenen Inseln sowie die azoreanischen Süßspeisen. Zu den inseltypischen und sehr süffigen Getränken gehört der „Verdelho“-Wein. Sehr empfehlenswert ist auch der Galão, der portugiesische Latte Macchiato.

Auf São Miguel sollten Sie unbedingt Cozido (eine Art Fleisch-und Gemüseeintopf) probieren. In den heißen Erdlöchern am Ufer des Furnas-Sees wird der Eintopf etwa fünf Stunden gegart. Erleben Sie mit, wenn die schweren Töpfe an Stricken aus der Erde herausgezogen werden, bevor Sie sich dem besonderen Geschmack dieses Gerichtes hingeben.

Ein Abendessen im Restaurant lässt sich preislich mit Deutschland vergleichen. Getränke sind preiswerter. Günstiger sind die Preise außerdem in Cafés, wo man neben Getränken auch kleine Gerichte bekommt. In den in den meisten Orten vorhandenen Dorfläden können Speisen für ein Picknick eingekauft werden. Grundnahrungsmittel wie Brot sind sehr billig, alles andere dafür eher etwas teurer als in deutschen Supermärkten.

Praktische Reiseinformationen für die Azoren

Sicherheit

Die Azoren sind ein sehr sicheres Reiseziel. Auf den kleineren Inseln lassen die Einheimischen ihre Autos meist offen mit dem Autoschlüssel in der Zündung stehen. Dennoch möchten wir Sie auf ein paar Dinge hinweisen:

  • Tragen Sie Ihre Wertsachen nah am Körper oder deponieren Sie sie sicher im Hotelsafe.
  • Nehmen Sie eine Fotokopie Ihres Reisepasses und der wichtigsten Dokumente mit. Bei Verlust der Reisedokumente ist es dann leichter, Ersatz zu beschaffen. Bewahren Sie diese Kopien in Ihrem Gepäck, getrennt von den Originalen, auf.

Detaillierte Informationen zur aktuellen Sicherheitslage im Land erfahren Sie unter http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/PortugalSicherheit_node.html und natürlich auf Nachfrage direkt bei uns.

Sprache und Kultur

Die Landessprache ist Portugiesisch. Sie unterscheidet sich vom Festland-Portugiesisch jedoch zum Teil stark. Der stetige Zuwanderungsstrom aus vielen Ländern hat über die Jahrhunderte hinweg zu einem eigenen Dialekt beigetragen. Auch von Insel zu Insel sind Unterschiede festzustellen. Viele Azoreaner sprechen sehr gut Englisch.

Im privaten Bereich begrüßt und verabschiedet man sich sehr herzlich – normal sind zwei Wangenküsschen –, auch wenn man sich kaum oder gar nicht kennt. Hände schütteln ist hingegen kaum verbreitet.

Über 90 Prozent der Bevölkerung sind katholisch.

Visum und Einreise

Die Azoren gehören zu Portugal und somit zur Europäischen Union. Zur Einreise benötigen Staatsangehörige aus Deutschland und Österreich lediglich einen gültigen Personalausweis bzw. Schweizer Staatsangehörige eine gültige Identitätskarte. Ein Reisepass ist nicht notwendig, kann aber ebenfalls zur Reise genutzt werden.

Gesundheit

Impfungen

Grundsätzlich sind vor Einreise auf die Azoren keine besonderen medizinischen Vorsor-gemaßnahmen zu treffen. In Portugal, und somit auch auf den Azoren, besteht für alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, ein Anspruch auf Behandlung. Soweit dringend erforderlich können Reisende sich bei Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern usw., die vom ausländischen gesetzlichen Krankenversicherungsträger zugelassen sind, behandeln lassen. Zur Behandlung ist die Europäische Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card), die von den Krankenkassen ausgestellt wird, vorzulegen.

Reiseapotheke

Eine kleine, wirkungsvolle Reiseapotheke mit Mitteln gegen Magenverstimmungen, Durchfall, Sonnenbrand sowie ein Mückenschutzmittel und Pflaster sollten in jedem Fall dabei sein.

Sonnenschutz

Aufgrund der erhöhten UV-Strahlung am Reiseziel besteht ein Risiko für Sonnenbrand und andere UV-Schäden. Vor allem an den ersten Reisetagen sollte auf ausreichend Sonnenschutz geachtet werden. Nehmen Sie daher genügend Sonnenschutzcremes (je nach Empfindlichkeit mind. Schutzfaktor 30) von zu Hause mit!

Für detaillierte Informationen besuchen Sie bitte die Seite des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) oder wenden sich an Ihren Tropenmediziner.

Währung

Die Währung auf den zu Portugal gehörenden Azoren ist der EURO. Es werden alle gängigen Zahlungsmittel akzeptiert. Geldautomaten (Multibanco), an denen Sie Geld per EC-oder Kreditkarte erhalten, finden Sie auf fast allen Inseln. Pro Tag können Sie bis zu zwei Mal 200 EUR abheben.

Stromspannung

Standard sind 220 V und 50 Hz (deutsche Steckdosennorm). Adapter werden nicht benötigt.


Diese Reiseziele könnten Sie auch interessieren

Kontakt

+49 (0)231 589792-0 info@reisenmitsinnen.de

Diese Webseite verwendet Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis bieten zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos
OK