Reisen mit Sinnen
23.07.2021

Ökologisch reisen – fünf Tipps von unserem Gründer Kai

Das Reisen ist als Verursacher von klimaschädlichen CO2-Emissionen in Verruf geraten. Verständlich, da ca. 20 % der globalen CO2-Belastung durch den Flug-Tourismus verursacht wird. Trotzdem gibt es viele Möglichkeiten, seinen ökologischen Fußabdruck beim Reisen klein zu halten. Wir haben unseren Gründer und Geschäftsführer Kai Pardon nach seinen Tipps für ökologisches Reisen gefragt.
 

Drei Damen in roten Jacken erkunden den Wattboden während einer Wattwanderung
Ökologisch Reisen am Wattenmeer

Tipp 1 für ökologisches Reisen: Wählen Sie einen nachhaltigen Anbieter

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Reiseanbieters das ökologische Engagement des Unternehmens sowie die Umweltqualität der Reiseangebote. Sie wissen nicht genau, wie Sie nachhaltige Unternehmen erkennen können? Nutzen Sie den schnellen Rat glaubwürdiger Gütezeichen: Über 30 Umweltzeichen kennzeichnen besonders umweltfreundliche Unterkünfte und Reisen. Mehr dazu unter www.label-online.de.

Tipp 2 für ökologisches Reisen: Vermeiden oder reduzieren Sie Flüge

Je weiter die Flugstrecke, umso länger sollten Sie vor Ort bleiben. Wenn ein Flug nicht vermieden werden kann, kompensieren Sie die CO2-Emissionen des Flugs zum Beispiel über die Non-Profit-Organisation atmosfair – den Testsieger für CO2-Kompensation und einer unserer langjährigen Partner. Da eine Kompensation der Umwelt helfen kann, die entstandenen CO2-Emissionen aber nicht ungeschehen macht, sollte auf manche Flugreisen lieber gänzlich verzichtet werden. Dazu zählen wir zum Beispiel Kurzreisen rund um den Globus. Ein Wochenend-Shopping-Trip nach New York oder Dubai ist mit nachhaltigem Reisen nicht vereinbar. Wählen Sie für Kurzreisen lieber nahe gelegene Ziele aus, die Sie zum Beispiel mit dem Zug erreichen können.

Tipp 3 für ökologisches Reisen: Entscheiden Sie sich für nachhaltige Unterkünfte

Bio, Öko, Eco – all diese Begriffe bedeuten keinerlei Verzicht, sondern mehr Lebensqualität. Ob Ihre Unterkunft eine Fotovoltaik-Anlage hat, das spüren Sie nicht am eigenen Leibe, auch nicht die wassereinsparenden Maßnahmen. Spürbar ist aber die oft regionale Bio-Verpflegung. Alles wird frisch zubereitet, Sie spüren die Nähe zur Natur und genießen dabei den freundlichen Service. Denn die Mitarbeitenden werden fair bezahlt und versichert.
 

Komplettansicht auf den Leutascherhof
Unser Tipp für ökologisches Reisen: Wählen Sie eine nachhaltige Unterkunft, zum Beispiel das Bio Hotel Leutascherhof in Österreich.

Tipp 4 für ökologisches Reisen: Erleben Sie aktive Reiseinhalte

In beliebten Urlaubsregionen werden diverse Aktivitäten angeboten – schnorcheln mit Delfinen, Elefantenreiten, Motorboot fahren und vieles mehr. Wer nachhaltig reisen möchte, sollte vor Ort umweltschonende Aktivitäten wie Wandern oder Rad fahren bevorzugen. Diese sind nicht nur gut fürs Klima, sondern auch für Sie.Tipp 5 für ökologisches Reisen: Vermeiden Sie Müll und Plastik auf Reisen

Sie haben eine Unterkunft gewählt, die weitgehend auf Plastikverpackungen verzichtet? Prima! Gehen auch Sie vor Ort mit gutem Beispiel voran und achten darauf, Müll und Plastik auf Reisen zu vermeiden. Einige Tipps haben wir in unserem Beitrag „Wie kann man Plastik auf Reisen vermeiden?“ für Sie festgehalten.


Sie haben weitere Tipps zum Thema ökologisch reisen oder Fragen an uns? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar unter unserem Blogbeitrag!



Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare

Kontakt

+49 (0)231 589792-0 info@reisenmitsinnen.de