Liebe Reisefreunde, liebe Gäste,

die vergangenen Monate haben die Reisewelt zum Stillstand gebracht. Wir freuen uns, dass es jetzt wieder schrittweise weitergeht. Viele unserer Europa-Reisen können in den nächsten Monaten wieder stattfinden. Für Reisen innerhalb Deutschlands haben wir uns außerdem etwas Besonderes einfallen lassen – stöbern Sie doch mal in unseren kurzen Naturabenteuern unter dem Motto „Natürlich nah dran“!

Damit Sie sich weiterhin auf unseren Reisen sicher fühlen, haben wir einen umfassenden Kriterienkatalog entwickelt, um unsere Gäste vor einer Infektion mit dem Coronavirus bestmöglich zu schützen. Einen Überblick über das Schutzkonzept finden Sie hier. Bei Fragen sind wir jederzeit für Sie da. Weitere aktuelle Informationen zu Covid-19 finden Sie hier oder auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/reisenmitsinnen/

Über die Durchführung Ihrer bei uns gebuchten Reise halten wir Sie selbstverständlich persönlich auf dem Laufenden. Bitte beachten Sie unsere geänderten Öffnungs- und Telefonzeiten: montags bis donnerstags von 10-13 Uhr.

Bleiben Sie gesund und viele Grüße
Ihr Reisen mit Sinnen-Team

Leider haben Sie noch nicht das nötige Lebensalter erreicht.

Best of Cabo Verde!

Ältere kapverdische Frau mit Kopftuch schaut über eine halbhohe weiße Tür in die Ferne, ihre Arme auf der Tür abgelegt

Unser Reisegast berichtet von unserer 12-tägigen Natur- und Begegnungsreise auf den Kapverden. Lassen Sie sich von den persönlichen Erinnerungen an die Kapverden-Gruppenreise "Best of Cabo Verde" inspirieren!

Nimmt man Ihre Reiseinformationen zur Hand, so weiß man schon, wie jeder Tag in etwa verläuft. Auch Ihre Reiseleitung, Herr Markus Leukel, stellt sich vor und damit können sich die Urlauber, die Interesse an den Reisen von REISEN MIT SINNEN haben, selbst über das Internet informieren. Die Reise ist für mich unvergesslich! Der Flug war schon dadurch sehr angenehm, weil man ihn in Lissabon unterbricht, sich ein paar Stunden die schöne Stadt ansieht und dann nicht so abgespannt auf den Kapverden in Praia landet.

Die freundliche Begrüßung von Markus und auch die nette Geste mit der Übergabe einer Wasserflasche gab mir gleich ein wohliges Gefühl. Ich werde nicht jeden Tag beschreiben, sondern allgemein über Hotels, Wetter, Essen, Gruppe, Natur, Kultur und nicht zuletzt über die reizenden Menschen berichten!

Hotels

Die Hotels waren durchweg sauber, das Personal sehr freundlich, das Frühstück etwas anders als in Deutschland, man kann aber gut damit in den neuen Tag starten. Einige Hotels waren etwas hellhörig, das muss aber an der Stille der Nächte liegen.

Wetter

Das Wetter war stets angenehm, kein Regen, leichte Winde, schöne Sonnenaufgänge (dafür muss man früh aufstehen) und laue lange Abende mit Sonnenuntergängen zum Träumen. Bei den Wanderungen und auch um die Mittagszeit hat man schnell geschwitzt, aber anders kann es ja nicht sein bei einer durchschnittlichen Tagestemperatur von 28° und nachts bei ca. 22°.

Verpflegung

Die Lunchpakete waren immer frisch und mit Liebe zubereitet. Die Abendessen in den verschiedenen Gaststätten waren reichlich. Mit den frischen Fischspezialitäten und den exotischen Gemüsearten wurde man immer überrascht. Das Bier und der Fogowein waren köstlich. Die freundliche Bedienung rundete noch alles zur vollsten Zufriedenheit ab.

Reisegruppe

Unsere Gruppe hatte genau die richtige Größe (12 Personen), deshalb war es angenehm bei den Wanderungen und bei allen anderen Unternehmungen.

Natur

Die bezaubernde und abwechslungsreiche Natur sind schon ein Garant dafür, dass der Urlaub gut werden muss. Beim Betrachten der Täler, der Berge, der Bäume, Sträucher und Blumen, der Küsten und nicht zuletzt der schöne Blick auf das immer wiederkehrende Meer ist mir klar geworden, welch ein Glück ich habe, das alles sehen zu dürfen. Der liebe Gott hat sich hier besonders viel Mühe gegeben.

Kultur

Der gesamte Urlaub wurde auch oft von schöner Live-Musik begleitet. Die kulturellen Darbietungen berührten immer unser Herz. Zur Kultur zählen auch die Instrumentenbauer, Maler, Weber, Weinbauern, Likörhersteller und auch die Händler mit ihren Handarbeiten auf den Märkten und Straßen.

Menschen

Zum Schluss noch ein paar Worte zu den reizenden Menschen auf den Inseln. Ich glaube, sie sind – egal ob reich oder arm – alles freundliche, zufriedene und sehr hilfsbereite Menschen, denen man aus vollem Herzen eine glückliche Zukunft wünscht.

 

Vielen Dank für diesen wunderbaren Reisebericht, Frau Müller!

 


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Kontakt

+49 (0)231 589792-0 info@reisenmitsinnen.de