Reisen mit Sinnen
15.02.2020

Azoren - „Best of Açores“

15-tägige Kultur- und Erlebnisreise mit qualifizierter Reiseleitung

Unsere Reisegestalterin Anja kennt die Azoren in- und auswendig. Warum Sie auf unserer Reise „Best of Açores“ die schönsten Facetten der Inseln erleben können, erzählt sie Ihnen im Beitrag.

Eine Frau auf dem Berggipfel macht bei Dämmerung ein Foto mit ihrer Kamera

Das Beste der Azoren? Was ist das? Gibt es das überhaupt? Zweifelsohne: die fast unberührten Landschaftsformationen gehören dazu. Das satte Grün des gesamten Archipels, blaue Hortensienhecken, trockene sowie durch Seen glitzernde Vulkankrater, Städtchen mit bewegender Geschichte und einladende Dörfer – und dies alles abseits von Massentourismus und großen Betonburgen.

Ein jeder und eine jede wird schlussendlich für sich selbst entscheiden, was sein oder ihr persönlicher Höhepunkt ist. Vielleicht liegt er auf der Hauptinsel São Miguel, dem Anfangs- und Endpunkt dieser Reise? Eine Wanderung entlang schroffer Felsküste, der Besuch einer Teeplantage, ein Bad in heißen Schwefelquellen oder die Legende um die beiden Zwillingsseen bei Sete Cidades – die Auswahl und Vielfältigkeit ist groß. Vielleicht aber auch wird der Gewinner die Insel Terceira sein mit dem schmucken Renaissance-Städtchen Angra do Heroísmo, seit einigen Jahren UNESCO-Weltkulturerbe.

Gruppe beobachtet Delfine vor den Azoren von einem Boot aus.

Nun, wer bereits nach São Miguel und Terceira gedacht hat, das Beste der Azoren gesehen zu haben, der sollte gewarnt sein. Denn danach geht es auf die Insel Pico. Zumindest der Sprechweise nach ist Pico die Insel mit den 3 W-Attributen: Wein, Wal, Vulkan. Der gute Vulkanwein der Verdelho-Traube wurde in vergangenen Zeiten angeblich bis in die Zarenhäuser Russlands exportiert. Durch einen Besuch des Weinmuseums und einer Wanderung durch die Weinanbaugegend, Weltkulturerbe der UNESCO, kommt die Vergangenheit wieder ganz nahe. Eine Probe des edlen Getränks darf natürlich nicht fehlen. Höhepunktsverdächtig sind auch die Wale. Pico zählt weltweit zu den besten Revieren, um Wale, hauptsächlich Pottwale, und Delfine zu beobachten. Eine Walbeobachtungstour mit theoretischer Einführung muss somit unbedingt dabei sein. Nun zum falschen W, Vulkan. Unübersehbar thront der Pico, mit 2.351 Metern der höchste Berg Portugals, auf der Insel gleichnamigen Namens.

Abgerundet wird die Reise mit zwei Nächten auf der Nachbarinsel Faial. Auch dort dreht sich fast alles um Vulkane und den dortigen großen Ausbruch von 1957/58. Für einen Spaziergang durch das lebendige Segler-Städtchen Horta mit seinem bei Atlantiküberquerern sehr geschätzten Jachthafen bleibt natürlich auch Zeit.

Die 15 Tage sind nun um, das Beste ist entdeckt. Was ist Ihr persönlicher Höhepunkt?

Tauchen Sie ein in einen Inselarchipel voller Vielfalt, begeben Sie sich auf Entdeckungsreise und freuen Sie sich darauf, das Beste der Azoren kennen zu lernen!  Der nächste buchbare Termin ist die Reise mit Beginn 05. April 2020.


Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare

Kategorien

Tags

Kontakt

+49 (0)231 589792-0 info@reisenmitsinnen.de