Reisen mit Sinnen
22.04.2021

Urlaub auf den Azoren

Das Naturparadies in Corona-Zeiten

UPDATE: Aktuell (Stand 18.04.2021) sind die Azoren leider wieder vom RKI als Risikogebiet eingestuft worden. Für Reisende, die nicht aus Nordrhein-Westfalen kommen, bedeutet das eine Quarantänepflicht nach Rückkehr. Bleiben Sie länger als eine Woche, erfolgt am 6. Tag und am 12. Tag jeweils ein weiterer Test vor Ort. (Bei einem positiven Befund wird eine Quarantäne angeordnet). Die Tests sind für Sie kostenfrei und werden im Gesundheitszentrum oder einem entsprechenden Labor auf der jeweiligen Insel durchgeführt. 

Reisegruppe wandert bergabwärts, neben den Wolken, den Vulkan Pico herunter

Auf den Azoren lässt es sich trotz der Corona-Pandemie reisen. Was Sie dabei beachten sollten, verraten wir Ihnen im Beitrag. (Stand: 29.08.2020)

Azoren-Urlaub trotz Corona-Virus (Covid-19)?

Auch ein halbes Jahr nachdem uns die Corona-Pandemie in unserem privaten wie beruflichen Leben stark eingeschränkt hat, ist für viele Menschen nicht ans Reisen zu denken. In den Medien kursieren Aufnahmen von überfüllten Stränden und ausgelassenen Feiern, trotz der allgegenwärtigen Situation. Auch uns schrecken diese Bilder ab.

Uns haben diese Bilder aber auch schon lange vor dem Coronavirus (Covid-19) abgeschreckt. Die Pandemie stellt die Schattenseiten des Massentourismus in diesem Jahr besonders deutlich dar – hoffentlich ist dieser Image-Verlust ein langfristiger.

Wir finden, dass man gerade jetzt ein unberührtes Naturparadies abseits des Massentourismus gut gebrauchen kann. Auf den Azoren konnte man diese Idylle schon vor Corona finden und tut es auch jetzt noch. Wer die ungewohnte Organisation der Reise auf sich nimmt, den erwarten Ruhe, Natur, viele spannende Aktivitäten – und zwar ohne große Menschenmengen. Eine Individualreise auf die Azoren, zum Beispiel mit dem Mietwagen ganz für sich selbst zwischen Vulkanlandschaften und dem Meer, ist eine ideale Reiseart in Zeiten von Corona.
 

Fotografin fotgrafiert das Bergpanorama auf den Azoren.
Gruppe beobachtet Delfine vor den Azoren von einem Boot aus.

Corona-Virus: Was muss bei Azoren-Reisen beachtet werden?

Der momentane Stand der Dinge ist wie folgt: Zur Einreise auf die Azoren muss ein negativer Corona-Test mitgebracht werden, der nicht älter als 72 Stunden sein darf (vor Uhrzeit des Abflugs). Dieser Test ist sehr wichtig und macht absolut Sinn – die Maßnahme wird vermutlich auch langfristig beibehalten. Dieser Vorabtest ist ein Schutz für Bewohner und Reisende zugleich. Der Test muss eigenständig vor Abflug organisiert werden.

Darüber hinaus gibt es die Pflicht, an Tag 6 nach dem ersten Test, also vor Ort auf den Azoren, einen Wiederholungstest zu machen. Dieser Corona-Test wird im Gesundheitszentrum der jeweiligen Insel gemacht, und alle Unterkünfte sind bei der Kontaktaufnahme und Terminabsprache behilflich. Der Test impliziert auch keinerlei Isolation, der Tag kann "ganz normal" geurlaubt werden. Dieser Covid-19-Test ist kostenlos.

Das Leben vor Ort, Fähren und Flüge zwischen den Inseln oder Aktivitäten wie Walbeobachtungen, finden trotz Coronavirus ganz normal statt. Auch Restaurants und Museen haben geöffnet. Wie überall gelten auch hier Abstandsregeln und die Maskenpflicht in Supermärkten und öffentlichen geschlossenen Räumen, Restaurants und öffentlichen Verkehrsmitteln.

Coronavirus Azoren: Informationen für sichere Reisen + das Programm CLEAN & SAFE AÇORES

Wir haben für Sie alle Informationen für eine sichere Reise auf die Azoren während der Corona-Zeit zusammengefasst. In unserem Dokument finden Sie nicht nur wichtige organisatorische Hinweise und Tipps zu einer Azoren-Reise, sondern auch Informationen über das Programm CLEAN & SAFE AÇORES. Ein Siegel das Unternehmen dazu verpflichtet, ausgewählte Regeln und Hygienemaßnahmen zum Schutz vor dem Corona-Virus zu befolgen.

Hier geht’s zu unserem Informationsblatt

Wir freuen uns darauf, wenn Sie mit uns trotz der Covid-19-Pandemie eine Reise auf die Azoren planen möchten. Durch unseren engen Bezug zu den Azoren und unsere eigene Agentur vor Ort sind wir stets über kurzfristige Veränderungen der Reisesituation informiert – und kennen darüber hinaus selbstverständlich die verborgensten Naturschätze, die besten Restaurants und die herzlichsten Begegnungen vor Ort. 


Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

15.05.2021, 09:55

Es wäre sinnvoll in Ihre Information zu erwähnen, wie die Bedingungen für Voll Vaccinierte Menschen (und Genesene) ist.

05.05.2021, 06:58

Ja, vielen Dank ! Ich suche auch nach einer Quelle, die etwas über touristische Einreise sagt. Entweder Terceira oder Soa Miguel als Ankunftsflughafen. Der ADAC schreibt mit PCR Test geht es. Das auswärtige Amt schreibt das auch, allerdings mit dem Hinweis nur für Reisen aus "wichtigem Grund". Touristisch ist nicht wichtig... daher der Widerspruch... Vielen Dank !!

>> Antwort der REISEN MIT SINNEN-Redaktion:

Lieber Florian,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Die Einreise nach Portugal ist immer zwischen dem Festland und Madeira und den Azoren zu unterscheiden. Die komplette Corona-Einreiseinformation können Sie am besten auf der Seite (https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/portugalsicherheit/210900) des Auswärtigen Amt entnehmen oder Sie lassen sich telefonisch durch unsere Azoren-Spezialistin beraten.

Bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße
Niyoucha von REISEN MIT SINNEN

01.05.2021, 09:42

Vielen Dank für die Informationen, könntest Du mich vergewissern, dass die touristische Einreise auf Azoren möglich ist? Wenn ja, gibt es vielleicht ein Datum bis wann der Beschluss erstmal gültig bleibt? Vielen lieben Dank Maria

>> Antwort der REISEN MIT SINNEN-Redaktion:

Liebe Maria,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

leider können sich die Einreisebestimmungen wöchentlich ändern, so dass wir Ihnen keine Garantie geben können. Bitte informieren Sie sich in den letzten Tagen vor Reiseantritt regelmäßig über den aktuellen Stand für Ihr Reiseland. Weitere Informationen können Sie auf der Seite (https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/portugalsicherheit/210900) des Auswärtigen Amt entnehmen oder Sie lassen sich telefonisch durch unsere Azoren-Spezialistin beraten.

Bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße
Niyoucha von REISEN MIT SINNEN

30.12.2020, 09:29

Wir waren letztes Jahr auf Sao Miguel und fanden es total herrlich, entschleunigend, gutes Essen, sehr gutes Klima. Wir würden gerne auch die anderen Inseln der Azoren kennenlernen! Natürlich müssen wir uns vorher über die Covid-19 Vorgaben informieren, wenn sie uns diese zukommen lassen, danke schon im voraus.
Ch.P.

10.10.2020, 08:52

Viele Dank für die gut zusammengestellte Info, hat uns sehr für unsere anstehende Reise auf die Azoren unterstützt!

Kategorien

Tags

Kontakt

+49 (0)231 589792-0 info@reisenmitsinnen.de