Wandertag bei REISEN MIT SINNEN:

Hinter den Kulissen

Das haben Sie doch schon im letzten Jahr gesehen? Stimmt: Wir waren im Herbst wieder mit unserem Pilz-Experten Marcus im Wald unterwegs. Was als einmaliger Ausflug geplant war, etabliert sich bei uns zum Ritual – und wenn Sie mögen, können Sie nächstes Jahr auch selbst mal bei einem Ausflug ins Sauerland dabei sein!

Gesammelte Pilze auf einem Schneidebrett beim Team Ausflug von Reisen mit Sinnen

Beim zweiten Mal läuft es schon geschmeidiger. Jeder hat sein eigenes „Werkzeug“ dabei, einige Taschenmesser und Körbchen liegen bereit. Marcus, Ihr Afrika-Spezialist und unser hauseigener Pilz-Spezialist, hat uns wieder Fotos der gängigsten Pilzarten mitgebracht, die wir heute in der Nähe des Möhnesees sammeln wollen. Mit dabei sind Hexenröhrlinge, Maronen, Steinpilze, Perlpilze, Birkenpilze & Hallimasch. Während wir beim ersten Ausflug kaum einen Pilz vom anderen unterscheiden konnten, gehen wir heute gezielt auf Suche – möglichst viele Hexenröhrlinge und Maronen möchten wir finden. Ein paar Steinpilze würden den Fund des Tages krönen. Also geht’s los, aufgeteilt in zwei Gruppen, kein Wettbewerb aber vergleichen werden wir die Ausbeute definitiv.

Und es stimmt: Nach wenigen Minuten findet jeder seine ersten Pilze, die nach einem kurzen Abnicken von Marcus ins Körbchen gelegt werden! Sehr motivierend und aufregend ist es, viel mehr Pilze zu entdecken und zu erkennen, als bei unserem ersten Ausflug. Wir beraten uns gegenseitig – mutmaßen, welchen Pilz wir da vor uns haben. Und freuen uns über jeden einzelnen genießbaren Pilz. Eine große Herausforderung ist dabei allerdings das Laub, das Ende Oktober die Pilze vor uns versteckt. Die Highlights unserer Suche: Ein Austern-Seitling und ein paar riesige, schöne Steinpilze!

Nach der rund 4-stündigen Pilz-Wanderung geht es ins Warme – kurz verschnaufen und dann Pilze putzen. Das wir die Arbeit nach der Arbeit mit den Pilzen nicht unterschätzen dürfen, wissen wir noch vom letzten Mal. Aber auch, dass sich die Arbeit mehr als lohnt! Also wird geputzt, geschält und geschnitten und am Ende gemeinsam gekocht. Es gibt Tagliatelle mit Pilz-Sahne-Sauce. Und nicht zu wenig Butter, denn auch das haben wir nach zwei Ausflügen mit Marcus gelernt: Wenn es scheint, als würde die Butter genügen, kommt definitiv noch ein bisschen mehr dazu! Gesättigt und glücklich, und auch ein bisschen stolz, beenden wir unseren Ausflug. Und wir freuen uns schon auf den nächsten Herbst.

„Pilz-Reise“ zum 25. Jubiläum

Wussten Sie es? Reisen mit Sinnen wird nächstes Jahr 25 Jahre alt! Wir haben natürlich schon ein paar spannende Ideen für das Jahr. Zum Beispiel eine Kurzreise ins Sauerland – mit unserem Pilz-Experten Marcus als Reiseleitung. Haben Sie Lust, zu unserem Jubiläum mit uns auf Pilz-Tour zu gehen? Wir planen diese Spezial-Reise für den 25. & 26. September 2020. Bei Interesse, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an info@reisenmitsinnen.de. Wir melden uns dann bei Ihnen mit Neuigkeiten und Informationen zur Reise!

Pilz wird in der Hand gehalten beim Team Ausflug von Reisen mit Sinnen
Pilz-Ausbeute beim Team Ausflug von Reisen mit Sinnen
Pilze suchen im Wald beim Team Ausflug von Reisen mit Sinnen

Kontakt

+49 (0)231 589792-0 info@reisenmitsinnen.de