Reisen mit Sinnen
11.09.2022

Was isst man auf den Azoren?

Kulinarische Genüsse auf Ihrer Azoren-Reise

Mitten im Atlantik, etwa 1.400 Kilometer vom europäischen Festland entfernt, liegt die atemberaubend vielfältige Inselgruppe der Azoren. Da der Archipel verwaltungstechnisch zu Portugal gehört, sprechen seine Bewohner portugiesisch und gehören zur EU. Insgesamt leben dort etwas mehr als 230.000 Einwohner:innen auf den neun größten Inseln. Aufgrund der abgeschiedenen Lage waren die Menschen auf den Azoren seit jeher darauf angewiesen, Landwirtschaft zu betreiben und ihre eigenen Produkte herzustellen. Die kulinarische Landschaft ist daher hauptsächlich geprägt von regionalen Produkten. Doch welche Gerichte und Produkte isst man auf den Azoren? Wir geben Ihnen Antworten!
 

Was isst man auf den Azoren? - Fischgerichte

Ringsherum vom tiefblauen Nass umgeben, gehören Fische und Meeresfrüchte auf den Azoren zum Grundnahrungsmittel. So erhält man auf Märkten, in Restaurants und eigentlich auch an jeder Straßenecke fangfrischen Fisch. Bei der Auswahl der Fischart helfen einem in Lokalen häufig Bildtafeln, auf denen man den Fisch sehen kann. Auch Meeresfrüchte wie Rankenfußkrebse, Muscheln, Hummer und „Cracas“ – Seepocken erfreuen sich auf den Azoreninseln großer Beliebtheit. Hinzu kommen noch „Lapas“, Napfschnecken, die zwar aussehen wie Muscheln, aber einen kegelförmigen Deckel besitzen.
 

Ein Teller voll Lapas, Napfschnecken
Lapas, Napfschnecken

Was isst man auf den Azoren? - Fleischgerichte

Für das Nationalgericht der Azoren, „Cozido das Furnas“, nutzen die Einwohner:innen auf besondere Art die natürlichen Gegebenheiten der Inseln: die heißen Quellen. Denn der Eintopf aus Kohl, Kartoffeln, Möhren, Schweine- Rind- und Hühnerfleisch sowie Würstchen wird in der heißen Erde gegart. Hierfür wird der Topf mit einem Leinentuch abgedeckt und mit Deckel in ein vorbereitetes Loch in der Erde nahe der heißen Quellen abgesenkt. Durch die Dämpfe in der Gegend erhält das Gericht zudem einen ganz eigenen Geschmack. „Cozido das Furnas“ sollte man sich als Azoren-Reisende:r auf keinen Fall entgehen lassen!
 

Zwei Menschen tragen einen großen Topf
Herstellung von Cozido
Ein traditioneller Eintopf mit Fleisch und Gemüse
Cozido das Furnas

Was isst man auf den Azoren? - Vegetarische Gerichte

Vegetarier:innen werden sich auf den Azoren insbesondere an der saftig-süßen Vielfalt an Früchten erfreuen. Besonders die Azoren-Ananas ist hier zu erwähnen. Der Archipel ist der einzige Ort auf der Welt, wo Ananas kommerziell in Bio-Gewächshäusern gepflanzt wird. Daher lässt sich hier zu jeder Jahreszeit reife Ananas ganz frisch gepflückt probieren. Zudem lieben die Menschen auf den Azoren ungewöhnliche Marmeladensorten. Von Tomaten, Feigen- oder Kürbismarmelade haben Sie vielleicht schon mal gehört. Aber kennen Sie auch Süßkartoffelmarmelade? Lassen Sie sich auf das süße Geschmacksabenteuer ein. Die Azoren sind großenteils sehr grün und dementsprechend nicht nur ein Paradies für naturliebende Reisende, sondern auch für Kühe, die hier vielerorts tatsächlich auf den Wiesen grasen. Den Käse, der auf den Azoren hauptsächlich aus Kuhmilch hergestellt wird, sollten Sie daher wirklich probieren! 
 

Ein Teller mit gelbem Käse und Brot
Schmackhafter Käse ...
Eine Kuh, die in vulkanischer Landschaft auf den Azoren steht
... stammt von glücklichen Kühen!

Eine Auswahl unserer Azoren-Reisen:

 

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter – melden Sie sich einfach direkt bei unseren Reise-Experten, telefonisch oder per E-Mail.



Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare

Kontakt

+49 (0)231 589792-0 info@reisenmitsinnen.de