Reisen mit Sinnen
25.01.2023

Was kann man auf La Palma erleben?

Fünf Highlights auf der Kanareninsel La Palma

La Palma ist eine der sieben Hauptinseln der Kanarischen Inseln. Geografisch liegen die Kanaren 445 km westlich von Afrika im Atlantischen Ozean. La Palma Ist die grünste Insel des Archipels und wird auch „La Isla Bonita“, die schöne Insel genannt. Die Farbe Grün finden sie auf der Insel in unzähligen Schattierungen. Sie begegnen auf Ihren Erkundungstouren dem Grün der verschiedenen Lorbeerwälder, dem Grün der Kiefern, Pinien und Drachenbäume sowie dem Grün der Hänge in den Schluchten. Die Farbe steht im wunderschönen Kontrast zum Schwarz der Vulkanerde. La Palma ist eine Insel für Naturfans. Gut ausgebaute Wanderwege folgen alten, traditionellen Wegen, die seit Jahrhunderten von Einheimischen angelegt wurden. Wir haben Ihnen fünf Highlights zusammengestellt, die Sie auf Ihrer Reise nach La Palma erleben können.
 

 

"La Isla Bonita"

Die Caldera de Taburiente auf La Palma

Die sehr beeindruckende Caldera de Taburiente ist der größte Senkkrater der Welt. Das Gebiet im Herzen von La Palma wurde schon 1954 zum Nationalpark erklärt. Der Krater hat einen Durchmesser von neun Kilometern. Der Kraterrand ist an seiner höchsten Stelle, dem Roque de los Muchachos 2426 Meter hoch. Die Ausblicke, die Sie hier auf Ihren Wanderungen genießen können, sind atemberaubend schön. Erleben Sie die Caldera auf leichten Wanderungen, oder auch anspruchsvollen Pfaden.
 

Ein sehr grüner Krater auf La Palma
Die Caldera de Taburiente

Der Roque de los Muchachos - im wahrsten Sinne des Wortes ein Highlight

Der höchste Aussichtspunkt der Caldera ist zugleich auch der höchste Punkt auf La Palma. Hier oben ist die Luft besonders sauber. In der Nacht leuchten die Sterne ungehindert von Lichtverschmutzung hell und klar. Im größten Sternenobservatorium der nördlichen Hemisphäre, dem Gran Telescopio Canarias, können Sie den Sternen bei einer Führung unter herausragenden Bedingungen ganz nah sein.
 

Ein Sternenobservatorium auf dem höchsten Berg der Insel La Palma
Das Sternenobservatorium "Gran Telescopio Canarias"

Das Grün der Lorbeerwälder auf La Palma

Der Lorbeerwald von Los Tilos ist eine weitere Besonderheit auf La Palma. Um dieses empfindliche Ökosystem zu schützen, gehört der Nebelwald zum Weltbiosphärenreservat der UNESCO. Oft nebelverhangen wirkt er mystisch und geheimnisvoll. Auch hier haben sie die Wahl zwischen einfachen Spazierwegen und schwierigen Wanderungen. Lassen Sie sich verzaubern.
 

Ein Wasserfall im Lorbeerwald Los Tilos auf La Palma
Im Lorbeerwald von Los Tilos

Uralte Drachenbäume im Norden von La Palma

Die sagenumwobenen Drachenbäume auf La Palma gelten bei den Inselbewohnern seit jeher als Symbol für Schönheit, Kraft und Harmonie. Die Bäume wachsen sehr langsam und können mehrere hundert Jahre alt werden. Die von Wind und Wetter gezeichneten, bizarren Gewächse können Sie im Norden und Nordwesten der Insel erleben. Wie Figuren muten die verknöcherten, gekrümmten Stämme an.
 

Ein Drachenbaum inmitten von Natur auf La Palma
Ein uralter Drachenbaum

Santa Cruz de La Palma, die bunte Hauptstadt der Insel

An der Ostküste von La Palma liegt die wunderschöne, kleine Hauptstadt der Insel. Die bereits 1493 gegründete Altstadt ist von historischen Häusern im Kolonialstil geprägt. Auf Ihrem Spaziergang durch die Gassen können Sie die Geschichte der Stadt als wichtiger Hafen auf der Route von Europa nach Amerika erleben. Viele Cafés, Bars und Restaurants laden immer wieder zu kurzen oder auch ausgedehnten Pausen ein.
 

Bunte Häuser in La Palmas Hauptstadt Santa Cruz
Bunte Häuser in der Altstadt

Lust auf La Palma bekommen?

 

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter – melden Sie sich einfach direkt bei unseren Reise-Experten, telefonisch oder per E-Mail.



Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare

Kontakt

+49 (0)231 589792-0 info@reisenmitsinnen.de